Mittwoch, 16. März 2011

118x50 für Campbell Carrasco

Für mein Campbellzwerghamster-Männchen Carrasco habe ich diese TV-Bank "Benno" von IKEA (nicht mehr erhältlich) zum Terrarium umgebaut. Die Grundfläche beträgt 118cm x 50cm.

1: Nachtbeleuchtung; Carrasco vorne links / Night lights. Carrasco watches me from the front left


2: Gesamtansicht / Complete view
Im Gehege befindet sich links ein selbstgebautes Häuschen aus Sperrholz mit abnehmbarem Dach das gleichzeitig als Ständer für das 20cm Laufrad (Karlie Wonderland Bogiewheel) dient. Neben dem Haus rechts dient ein kleiner Korktunnel als zusätzliches Versteck. Vorne links ist eine Terrakottaschale mit einer Mischung aus Buchengranulat und Korkschrot zum Wühlen. Rechts davon steht ein Topf mit Katzengras. Als Einstreu wird herkömmliche Kleintierstreu und Heu verwendet.

3: Linke Seite / Left side

4: Mitte / Middle
In der Mitte liegt eine größere Korkröhre (ca. 40cm lang) mit zusätzlichem seitlichem Ausstieg sowie ein Bonbonglas "Förvar" von IKEA mit Maisspindelgranulat zum Wühlen. Über dem Glas liegt eine große Weidenbrücke. Zwischen Glas und Rückwand ist etwas Platz damit Carrasco auch dahinter durchhuschen kann.

5: Rechte Seite / Right side
Auf der rechten Gehegeseite befinden sich das Sandbad (IKEA "Mixtur" Auflaufform, 27cm x 18cm) mit einer weiteren Weidenbrücke als Versteck, ein großer Stein, ein Birkenstammversteck ("Culatus Cave") von Hugro mit abnehmbarem Dach, eine Schale für Frischfutter, div. Knabberähren und die Tränke. Trockenfutter wird im Gehege verstreut, damit der Hamster Beschäftigung hat.

6: Carrasco im Gehege / Carrasco in his cage

Bastelei und Bau
Der Tränkenhalter wurde aus einem 19cm JR Farm Heutunnel und einem 7cm/100ml Trixie Keramiknapf gebastelt. Dazu wurde mit einer Stichsäge ein ca. 6mm breiter Einschnitt in die Heurolle gesägt, sodaß die Tränke in die Rolle eingeschoben werden kann. Die Rolle passt haargenau in den Napf, der als Fuß (und Gegengewicht damit die Tränke nicht umfällt) dient:
7: Tränkenständer / Water bottle holder
Das TV-Kasterl habe ich um €15,- gebraucht gekauft. Die Idee dieses Möbel umzubauen stammt vom IKEA Hack des Jahres 2007 wo jemand einen "Benno" zu einem Schildkrötenterrarium umgebaut hat.
Das Kasterl ist jedoch in der Form nicht mehr neu bei IKEA erhältlich (die Schiebetüren sind genial und haben sogar ein Schloß).

Nach Entfernen der Einlegeböden und Mittelwand habe ich an der Oberseite ein großes Lüftungsloch mit der Stichsäge gesägt und rechts und links je 3 Löcher mit einer großen Lochsäge eingeschnitten. Die Deckplatte wurde noch von innen gestrichen, da sie an der Unterseite keine Beschichtung hatte und man bei Parasitenbefall sonst nicht gründlich reinigen könnte. Die Lüftungsöffnungen wurden mit Volierendraht mit 6,5mm Gitterabstand verschlossen (erhältlich in Wien zb. bei Fa. Atzler am Reumannplatz). Der große Ausschnitt oben wurde mit Kantenumleimer versäubert, die Innenseiten der Kreisausschnitte mehrfach mit Klarlack lackiert. Dies ist wichtig, damit sich keine möglichen Parasiten ins Holz einnisten können.

8: Lüftungsöffnungen / Vent holes
Für den Streuschutz wurden kleine Alu-U-Profile (Innenmaß ~5mm) mit Aquariensilikon eingeklebt und darin eine maßgenau zugeschnittene 4mm Plexiglasplatte eingeschoben (beides vom Bauhaus). Die Rückplatte (Schrankrückwand, Hartfaserplatte) wurde ersetzt, da die Originalrückwand große Aussparungen für die Kabel der dort normalerweise untergebrachten Mediengeräte (Videorekorder, Stereoanlage) hatte. Für die Beleuchtung wurde ein L-Profil aus weißem Kunststoff als Lichtblende angeschraubt und eine blaue Weihnachtslichterkette mit LEDs eingeklebt. Alle Fugen zwischen den Spanplatten wurden noch mit AQ-Silikon verschlossen. Da ich Silikon, Kantenumleimer, U-Profile und L-Profil noch von einem anderen Bauprojekt übrighatte hat mich der gesamte Eigenbau ohne Inneneinrichtung nur rund €40,- gekostet.

9: Stellprobe / trying out the interior

English Summary

This terrarium (pics 1 and 2) for my Russian Campbell's dwarf hamster Carrasco was built from an IKEA TV unit ("Benno", no longer available). The size is 118cm x 50cm (~46.5" x 20" = 930in²).

The left side of the cage (pic 3) contains a diy house with removable roof made from poplar plywood that carries the 20cm (8") Karlie Wonderland wheel. To the right of the house is a small cork tunnel, in the front left a terra cotta bowl with a mix of beech chips and cork granule bedding. I use wood shavings (use aspen, never cedar or pine) and hay as bedding.

The middle (seen on pics 4 and 5) contains a pot with organic cat's grass a cork tunnel (approx. 40cm /  15" long) and an IKEA "Förvar" candy jar with corn cob bedding. The glass is covered with a willow bridge. Between glass and wall there is a bit of space so Carrasco can wander behind the glass, too.

On the right hand side (pic 5) there is the sand bath (IKEA "Mixtur" glass bowl, 27cm x 18cm / 11" x 7"), another willow bridge, a stone, a birch hideout with removable roof (Hugro "Culatus Cave"), the bowl for fresh food, some fun food (millet, etc.) and the water bottle. Dry food is scattered througout the cage so there is no bowl.

Crafting and DIYing
The water bottle holder was made from a JR Farm 19cm hay tunnel and a 100ml Trixie ceramic bowl (pic 7). The hay tunnel fits exactly inside the bowl (tight fit). I cut a small slot into the hay tunnel for the spout of the water bottle with a jigsaw. The hay tunnel is then put into the ceramic bowl which acts as a heavy base and voilà!

The idea for hacking this TV unit comes from the IKEA hackers blog. The 2007 hack of the year was a tortoise terrarium made from this same unit. Unfortunately, the unit is not available anymore (the sliding doors are great and can even be locked).

After removal of the shelfs and middle wall I cut a big vent hole in the top with a jigsaw and 3 vent holes in each of the sides with a hole saw. The top cut was covered with iron-on edge tape, the raw edges of the smaller vent holes was coated with several layers of transparent paint. This is important so that in case of parasites they can't get into the wood. A wire mesh was used to cover the vent holes. The front panel is made from 4mm plexi glass which is slid into small aluminum U-sections. The U-sections are glued to the bottom and sides of the terrarium using aquarium silicone. After attaching a new back plate (the original one had large holes to allow for the cables from VCRs and similar) I sealed all edges with aquarium silicone. The lighting is made from a dark blue LED christmas LED cord. A bit of white plastic angle was used as a glare shield. Since I already had some of the materials left over from a former project and only paid €15,- for the used TV unit (off a local craigslist aequivalent) the whole terrarium (without "furniture") only cost me about €40,-.

Kommentare:

  1. I love this, I love this!!! So great... Perfect dwarf hamster cage!

    AntwortenLöschen
  2. Thank you very much! :) It was really easy to convert this, too.

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    den habe ich selbst seit 2 Jahren im Keller stehen, zum Umbau. Ganz vergessen, dass ich den Umbauen wollte.

    LG Anne (Hallifaxi)

    AntwortenLöschen