Sonntag, 6. Juni 2010

Technik im Hamsterterrarium

Technical Accessories for Hamster Terrariums

Im Gegensatz zu einem Reptilienterrarium benötigt ein Hamsterterrarium nur wenig Technik - im Grunde kann man einen Hamster auch völlig ohne jegliche Technik halten. Hamster werden bei Zimmertemperatur und -luftfeuchte gehalten und benötigen als nachtaktive Tiere auch nicht unbedingt Beleuchtung. Trotzdem gibt es einige Dinge, die ein Hamsterterrarium schöner machen oder praktisch sind. Es sollte jedoch immer darauf geachtet werden, daß der Hamster nicht an die Technik herankommt und zb. Kabel nicht anknabbern kann. Im folgenden beschreibe ich Thermometer, Beleuchtung, Tacho- und Kameraeinsatz im Hamsterterrarium.

Thermometer
Sofern im Zimmer nicht sowieso schon ein Thermometer vorhanden ist empfiehlt sich die Anbringung eines Thermometers im Hamstergehege (besonders bei geschlossenen Gehegen). Besonders im Sommer sollte man die Temperatur überwachen. Hamster stammen zwar aus warmen Gegenden, verbringen aber den Tag in ihrem kühlen Bau und kommen erst abends/nachts raus wenn es kühl ist. Dh. sie vertragen keine übermäßig warmen Temperaturen.

Bereits ab 25°C wird es Hamstern zu warm und man sollte für Kühlung sorgen (Quelle: Sommerprobleme Goldhamster und Sommerprobleme Zwerghamster auf Diebrain - Nagerinfo). Dazu kann man zb. Kühlakkus in der Nähe des Geheges platzieren (darauf achten, daß der Hamster nicht drankommt und kein Kondenswasser ins Gehege tropft), oder Steine und größere Sandflächen im Gehege anbieten sowie durststillendes Futter wie zb. Gurken. Falls man eine besitzt kann man auch die Klimaanlage einschalten, jedoch sollte sehr man darauf achten, daß der Hamster keinen Zug bekommt weil er sich sonst erkälten könnte. Im Notfall muß man den Hamster in einem anderen, kühleren Raum unterbringen.

Im Winter sollte die Temperatur 18°C nicht unterschreiten, da sonst die Gefahr besteht, daß der Hamster in den Winterschlaf (bei Goldhamstern) oder in Torpor (bei Zwerghamstern) fällt.

Eine interessante Möglichkeit der Temperaturüberwachung ist die Verwendung eines Funk-Wetterstationssystems wie zb. der Serie WS-444PC von Conrad. Diese Wetterstation kann Daten von bis zu 9 Sensoren empfangen und speichern und kann per USB an den PC angeschlossen werden. Neben diversen Außensensoren kann man auch den kleinen Temperatur- und Feuchtesensor S555 in das System integrieren, der klein und kostengünstig genug ist um  in einem Terrarium angebracht zu werden. Die Anschaffung der Wetterstation selbst ist zwar etwas teurer, bietet aber dafür die Möglichkeit, je nach ins System eingebundener Sensoren die Temperaturen von Wohnung, diversen Zimmern, Außentemperatur, Regenmenge und Windgeschwindigkeit und eben auch Temperatur und Feuchte von mehreren Terrarien (egal ob für Hamster oder andere Tiere) zentral abzulesen und noch dazu mit dem PC zu überwachen.

Beleuchtung 
Generell empfehlen sich LEDs zur Beleuchtung von Hamstergehegen, da sie kaum Wärme abgeben und das Gehege nicht aufheizen. Obwohl eigentlich nicht nötig läßt eine Tagesbeleuchtung das Gehege für den Halter schön aussehen. Außerdem kann sie zum Fotografieren auch mal kurzzeitig abends eingeschaltet werden und ist nützlich, um bei der Reinigung des Geheges besser zu sehen. Gut geeignet und vergleichsweise günstig sind zb. die "Dioder" LED Strips von IKEA.

Gehege mit Tagesbeleuchtung / Cage with day lighting

IKEA "Dioder" LED strips (Test)

Zum Beobachten des Hamsters ist eine Nachtbeleuchtung hilfreich - viele Hamster verstecken sich nämlich in ihren Häuschen / Bauten solange weißes Licht an ist. Auch hier sollte man zu LEDs greifen. Damit der Hamster nicht gestört wird kann man entweder rote LEDs verwenden, da Hamster rotblind sind und dieses Licht daher nur schwach wahrnehmen. Oder man verwendet ein sog. "Mondlicht" aus der Terraristikabteilung. Sitzt man in einem abgedunkelten Raum (zb. bei stark gedimmtem Licht) und hat nur die Nachtbeleuchtung laufen, trauen sich auch neu einezogene, noch scheue Hamster oft aus ihrem Bau/Häuschen und lassen sich gut beobachten. Das Nachtlicht sollte jedoch nicht die gesamte Nacht angelassen werden, da es doch noch etwas wahrgenommen wird.
 Rotes Nachtlicht / Red night lighting

"Mondlicht" / "Moonlight" (Bild mit freundlicher Genehmigung von Mimi01)
 
Infrarot-Beleuchtung: die meisten Video- und Webkameras sowie Kompaktkameras mit Videofunktion können neben sichtbarem Licht auch IR-Licht wahrnehmen. Falls man seinen Hamster bei völliger Dunkelheit (also auch ohne Nachtbeleuchtung) filmen möchte, kann man das Gehege mit IR-LEDs beleuchten und den Hamster so filmen.


Tacho 
Tacho mit Gesamtkilometerstand 1003km die mein Campbell Zwerghamster in ca. 8 Monaten gelaufen ist / Bike computer with Odometer showing 1003km (623mi) run by my Campbell's dwarf hamster in about 8 months.


Interessant ist auch die Messung der im Rad zurückgelegten Wegstrecke mittels eines simplen Fahrradtachos. Der Tacho muß nur 2 Bedingungen erfüllen: er muß sich auf so kleine Radgrößen einstellen lassen und sich selbsttätig ein- und wieder ausschalten. Die meisten billigen Tachos mit Kabel erfüllen diese Bedingungen (einige teurere Modelle, speziell Funktachos dagegen oft nicht). Meist muß man nur den Radumfang in Millimetern eingeben. Für die gängigen Raddurchmesser gilt folgende Umrechnung:
  • 20cm Rad = Umfang  628mm
  • 25cm Rad = Umfang  785mm
  • 27cm Rad = Umfang  848mm
  • 29cm Rad = Umfang  911mm
  • 32cm Rad = Umfang 1005mm
Man befestigt den Magneten am Rad (zb. mittels Ponal Kleber) sodaß er nirgens schleift und den Sensor sowie die Kabel außerhalb der Reichweite des Hamsters im Gehege.
 

Tacho Installation / Bike computer installastion


Kamera
Um seinen Hamster zu fotografieren oder filmen kann man das Gehege entweder mit dem Taglicht oder per IR-Licht beleuchten. Beim Fotografieren besteht weiters die Möglichkeit zu Blitzen wobei man dem Hamster nicht aus kurzer Entfernung in die Augen blitzen und einen Diffusor verwenden sollte. Dies gilt besonders für Tiere mit roten Augen, diese sollte man prinzipiell OHNE Blitz fotografieren! Zum Fotofrafieren von Hamstern mit kleinen Digicams habe ich hier ein paar Tips zusammengestellt, da wird auch ein einfacher Diffusor beschrieben. Falls man die Möglichkeit dazu hat sollte man einen sog. entfesselten Blitz verwenden, dh. einen ferngesteuerten Blitz, der das Tier von der Seite beleuchtet. Man bekommt so auch ein schöneres, weniger "totgeblitzes" Bild.

Weitere Möglichkeiten sind die permanente Installation einer kleinen Webkamera im Gehege oder die Verwendung einer Endoskopkamera (zb. von Voltcraft erhältlich bei Conrad, Best.Nr. 120255-62) um sich die Bauten des Hamsters anzusehen. Es muß immer jedoch darauf geachtet werden, daß der Hamster nicht an die Kamera und Kabel herankommt und nicht von der Kamera gestört wird.


English Summary
Technical Accessories for Hamster Terrariums
Unlike reptile terrariums hamster terrariums do not necessarily need any technical accessories. Still, gadgets like a thermometer, light, bike computer or camera are useful and interesting add-ons to your cage.
Thermometer
Hamsters are usually kept at room temperature. If you do not have a thermometer in your room anyway you might want to get one for your hamster cage (esp. if it is a closed terrarium-style cage). Hamsters can not cope with heat very well so temperature should be monitored to prevent heatstroke. Also, in winter the temperature should not get too low or your hamster might fall into hibernation. Keep your hamster between 18°C and 25°C (64.4°F to 77°F).

Light
Use LEDs to light your hamster cage because LEDs don't heat up the cage.
Day lighting: while not really necessary it makes the cage look much nicer and is practical for photography and for cleaning the cage. A good and not too expensive option are the "Dioder" LED strip lights by IKEA.

Night lighting: many hamsters are shy and only come out when the room is dark. You can install either red LEDs since hamsters are red blind. Or you can get a so-called "moonlight" from the terra section of your pet shop (also use a LED version). If you then darken your room and only leave the night light on, chances are high that even shy hamsters will come out and you can observe your hamster without disturbing it. Still don't leave the night lighting on the whole night.

IR Light: most video and web cameras or small digital compact cameras can also detect infrared (IR) light. You can get IR LEDs and light your cage with them if you want to film your hamster during the night.

Bike Computer
Another interesting idea is to measure how much your hamster runs in its wheel. For this, you can attach a simple bike computer to the hamster wheel. Attach (eg. glue) the magnet to the wheel and attach the sensor and cable to the cage but out of the hamster's reach. Most (especially the cheap and simple models of) bike computers accept small wheel sizes and can turn themselves on and off automatically. This is all that is required for a "hamster computer".

Camera
For photography and filming you need some light in the cage. You can either use the day lighting or IR lighting for filming. For photography you can also use flash but you should not shoot the flash directly into your hamster's eyes from a short distance. Use a diffusor for the flash and keep a bit of distance. In most cameras, turning on macro mode will also reduce the flash power a bit. If you have a DSLR you might want to invest in a separate flash and flash remote control system so you can shoot the flash from the side which gives much better pictures. Do NOT use flash if your hamster is red-eyed!

Other options are installing a small web cam in the cage or using an endoscope camera to investigate the burrows of your hamster. Make sure the hamster can not reach or chew the camera or cables and is not disturbed by the camera.

Kommentare:

  1. Also an einer Beleuchtung sehe ich keinen Sinn oder Nutzen für das Tier. Irgendwie kann man alles übertreiben.

    AntwortenLöschen
  2. Die Beleuchtung ist natürlich hauptsächlich für den Halter. Wenn man sich schon ein großes Gehege in die Wohnung stellt, dann ist es doch von Vorteil, wenn es auch gut aussieht.

    AntwortenLöschen
  3. Ich persönlich finde auch, dass eine ständige Beleuchtung nicht sein muss. Für Fotos und Videos ist sie aber gerade abends oder im Winter sehr hilfreich. Grundsätzlich ist es aber super, dass du Beleuchtung behandelst - schließlich ist in diesem Fall Sinn / Nutzen subjektiv.
    Der Tipp mit den IR-LEDs ist super. Weißt du, ob die Kamera von Conrad mit dem Licht etwas anfangen kann? Oder kennst du andere passende Kameras?
    Super Beitrag!

    AntwortenLöschen
  4. Die meisten kleinen Digicams und Webcams können IR-Licht sogar recht gut wahrnehmen. Am einfachsten kann man das testen, indem man mit einer normalen Fernbedienung auf die Kamera "schießt". Wenn man dann Lichtblitze sieht, dann kann die Kamera IR wahrnehmen. DSLRs haben dagegen oft IR-Filter eingebaut; wie stark die wirken hängt vom Modell ab.

    AntwortenLöschen
  5. Die Anregungen zu dem Mondlicht finde ich sehr gut. Mein Hamster haust in einem 240 cm breitem Gehege. Um dieses große "Hamster-TV" abends mal richtig in Szene zu setzen, werde ich das mal probieren. Ich muss mittlerweile aber echt schon aufpassen, nachts nicht den kompletten Freundeskreis bei mir sitzen zu haben ^^.

    AntwortenLöschen