Samstag, 12. Juni 2010

Tipps zu Schiebetüren und Streuschutz

How to make sliding doors

Eine der am häufigsten gestellten Fragen beim Bau von Eigenbauten ist wie man Schiebetüren und Streuschutz am besten bauen kann, daher hier einige Erklärungen. Schiebetüren können aus Echt- oder Plexiglas gefertigt werden. Wichtig ist, daß man die Maße für die Schiebetüren erst nach dem Einbau der E-Profile nimmt, da Schiebetüren auf den Millimeter genau gefertigt werden müssen.

Bild 1: Einbau von Schiebetüren und Höhenmaß
Diagram 1: Installation of Sliding Doors and Height Measurement


Zunächst kauft man Führungsschienen (sog. E-Profile) entweder im Baumarkt oder bei einem Terrarienshop. Und zwar wie in Bild 1.1 gezeigt ein hohes Profil für oben (1) und ein niedriges Profil für unten (2). Die Profile werden einfach mit AQ-Silikon eingeklebt. Bis zum Aushärten des Silikons fixiert man die Schienen am besten mit Schraubzwingen.

Die Höhe für die Schiebetüren misst man wie in Bild 1.5, (3) gezeigt aus. Danach kann man die Schiebetüren wie in Bild 1.1-1.6 gezeigt einsetzen und die Schiebetüren können so nicht mehr herausfallen (Bild 1.6, (4)). Es gibt hauptsächlich 2 Schienenbreiten zu kaufen: 6mm-Profile sind für 4mm dickeTüren gedacht und 8mm-Profile für 6mm dicke Türen.

Längenberechnung von Schiebetüren
Bild 2: Länge von Schiebetüren
Diagram 2: Length of Sliding Doors

Bild 2 zeigt zwei Schiebetüren. Bei einer Gesamtlänge von (a) und einer gewünschten Überlappung von (b) muß jede Tür eine  
Länge L = a/2 + b/2 
haben. Beispiel: bei einer Länge von 100cm und einer gewünschten Überlappung von 4cm muß jede Tür eine Länge von
L = 100cm/2 + 4cm/2 = 50cm + 2cm = 52cm haben.
Falls ein Terrarienschloß mit Schlüssel angebracht werden soll bitte vorher nachsehen wie groß die Überlappung für das gewünschte Schloß mindestens sein muß bzw. maximal sein darf. Schlösser können nur bestimmte Überlappungsgrößen abdecken, zb. "mind. 3cm bis max. 8cm Überlappung" (Beispiel eines Schlosses aus einer ebay-Auktion). Für Magnetschlösser ist die Größe der Überlappung egal.

Stückeln von zu kurzen E-Profilen
Bild 3: Stückeln - Ansicht von oben
Diagram 3: Combining Short Tracks - Top View

Wenn die E-Profile kürzer als die Gesamtlänge des Geheges sind, dann stückelt man in der Mitte des Geheges (Bild 3, (1)). Auf die Art holpern die Schiebetüren nicht über den Stoß in der Schiene, da sie bereits in die jeweils andere Schiene eingefädelt sind (2). In die Enden der Schienen kann man einen Stopper einlegen (zb. einen Holzdübel), siehe (3). Dadurch vermeidet man, daß die Türen komplett aufgeschoben werden und sich komplett überdecken - so hat man es leichter, die hintere Tür wieder zu greifen um sie wieder zu schließen, da der Griff nicht verdeckt wird.

Für den Streuschutz gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten:
Streuschutz unter den Schiebetüren
Bild 4 / Diagram 4
Die E-Profile werden dabei oben auf die Streukante (Bild 4, (1)) mit Aquarien-Silikon geklebt (grün eingezeichnet, (4)). Die Streukante wird einfach von unten und seitlich durch den Boden und die Seitenwände verschraubt (2). Für knabberwütige Hamster empfiehlt es sich, innen eine Alu-Leiste (3) mit AQ-Silikon vor das E-Profil zu kleiben. Weiters sind die Verschraubung des Eigenbaus (5) und die Abdichtung der Kanten (4) mit AQ-Silikon zu sehen.


Streuschutz aus Glas hinter den Schiebetüren
Bild 5 / Diagram 5

Dazu klebt man am besten hinter die E-Profile Alu-L-Profile (Bild 5, (2)) sowohl auf den Boden als auch an die beiden Seiten des Geheges mit AQ-Silikon (3). Die Glasscheibe (1) klebt man dann an den Boden und an die L-Profile. Das Bild zeigt weiters die Verschraubung des Eigenbaus (4). Man kann auch U-Profile statt L-Profilen verwenden und die Streuschutzscheibe dort einlegen. So kann man die Scheibe (zb. für eine Generalreinigung) auch mal entfernen. Alternativ kann man einen Streuschutz aus beschichteter Spanplatte hinter den Schiebetüren anbringen indem man die Spanplatte von unten und seitlich verschraubt. Allerdings sollte man dann die Oberkante der Spanplatte mittels Alu-Profil gegen Anknabbern schützen.
WICHTIG: Der Abstand zwischen Streuschutz und Schiebetüren sollte so klein wie möglich sein, damit kein Hamster zwischen Tür und Streuschutz fallen kann.
AUS AKTUELLEM ANLASS: Besonders Zwerghamster sind gefährdet sich in die Lücke zwischen Streuschutz und äußerer Schiebetür zu quetschen. Bei hohem Streuschutz (mehr als 10cm) besteht die Gefahr, daß das Tier sich nicht mehr selbst aus dem Spalt befreien kann und dort evtl. über Stunden gefangen ist. Daher bitte für einen hohen Streuschutz besser die Variante mit Streuschutz unter den Schiebetüren (wie in Bild 4 gezeigt) wählen und die Variante mit Streuschutz hinter den Schiebetüren nur bei Gehegen wie zb. diesem wählen wo der Streuschutz niedrig ist und die Tiefstreu in einem extra Buddelbereich angeboten wird.

Generell sollte der Streuschutz hoch genug gewählt werden, damit man ordentlich einstreuen kann. Für einen Zwerghamster sind mindestens(!) 15-20cm Streuhöhe zu empfehlen, für einen Goldhamster mindestens(!) 25-30cm.


English Summary
Diagram 1 shows how to install sliding doors. First, you need to buy E-beams/sliding door guides/sliding door tracks either at the hardware store or from a terra shop. When you buy E-beams the tracks need to be wider than the glass (the glass should have a loose fit in the tracks). The track for the top of the cage has a higher ridge (1) and the one for the bottom (2) has a lower ridge.Install the E-beams by glueing them on with AQ-Silicone. Fix them in place with bar clamps until the silicone cures. Measure the size for the sliding doors after installing the E-beams as shown in (3), as the doors need to be cut very exactly. Install as shown in Steps 1 to 6 and the doors can't fall out anymore (4).

Length calculation is shown in Diagram 2. The diagram shows two sliding doors with overlap in the middle. For a total length of (a) and a desired overlap of (b) the length of each sliding door is calculated as 
L = a/2 + b/2.
If you want to use a terrarium lock with a key, check how much minimum and maximum overlap is necessary/allowed for the desired lock. For magnet locks the size of the overlap is irrelevant.

If the tracks are shorter than the cage, set the joint in the middle of the cage as shown in Diagram 3 - Combining Short Tracks, (1). This will prevent your doors from jolting as they are already traced into the other track. You can put stoppers (eg. wooden dowels) into the ends of the tracks to prevent the doors from opening all the way. If you open the inner door all the way without a stopper it becomes hard to operate the door as the handle will be hidden behind the front door. If you use a stopper it will be a bit more practical.

To prevent bedding from falling out you have two possibilities:
Diagram 4: Front board below sliding doors
Set the sliding doors on top of another board (1) and use screws (2) to fix the board to the rest of the cage. Use aquarium silicone (4, marked green) as glue and to seal all raw edges and corners. You can glue on an aluminum ledge (3) to protect the plastic sliding door tracks from being gnawed. (5) shows how the cage is screwed together.

Diagram 5: Front board behind sliding doors
If you prefer a glass front "board" (1) you can install it behind the sliding doors by glueing aluminum L-beams (2) to the floor and sides of the cage with aquarium silicone (3). (4) shows how the cage is screwed together. Alternatively, you can use U-beams instead of L-beams and slide the glass in there. This way you can take the glass out to make cleaning easier. You could also use a real board (veneered particle board) instead of glass and attach it with screws instead of using L-beams. In this case you should protect the top of the board with an alumimum ridge against being gnawed.
IMPORTANT: the distance between front board and sliding doors should be as small as possible. Otherwise a hamster could fall between the doors and front board and get stuck there.
DUE TO RECENT EVENTS: especially dwarf hamsters are in danger of falling or climbing into very small cracks. If the front board is higher than 10cm (4") the hamster might get trapped between the door and the front board and be unable to free itself. Therefore, if you plan on a high front board it is better to choose the variant with the board below the sliding doors as shown in Diagram 4. Better only use the variant with the front board behind the sliding doors if you keep the front board low and offer the deep digging area in another way, eg. as shown here.

General advice: since you should offer at least 15-20cm (6-8") of bedding depth for a dwarf hamster and at least 25-30cm (10-14") of bedding for a syrian choose the height of the front board accordingly.

Kommentare:

  1. Vielen Dank, super Anleitung, einfach klasse!

    AntwortenLöschen
  2. Großartige Anleitung, Dankeschön! Man wird nicht umsonst aus allen Ecken hierher verwiessen.

    Ich wundere mich jedoch, wie die Streuschiene nach vorne hin gesichert wird. Nach hinten wird sie ja von den seitlichen und hinten liegenden L-Profilen gesichert. Vorne liegt sie jedoch nur an dem E-Profil der Schiebetüren an? Reicht das, dass sie nicht nach vorne wegkippen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Streuschiene muß mit AQ-Silikon angeklebt werden - siehe Bild 5, grüne Markierung (3). Während des Trocknens muß man sie fixieren (siehe zb hier: https://www.flickr.com/photos/29840567@N03/4250760091/in/set-72157623028334679 ), danach hält das Bombe.

      Wenn Du nicht kleben möchtest, dann kannst Du unten und seitlich U-Profile anbringen und das Glas (oder Plexi) dort einfädeln - so eine Konstruktion siehst Du zb. in Bild 3 in diesem Post: http://hamstergehege.blogspot.co.at/2011/03/118x50-fur-campbell-carrasco.html (Bild läßt sich durch Anklicken vergrößern).

      Ich hatte das damals mit den L-Profilen und Ankleben gemacht weil zu der Zeit in keinem mir bekannten Baumarkt U-Profile in passender Größe erhältlich waren. Erst später, als ich dann Carrascos Gehege gebaut habe habe ich dann einen Markt gefunden der so schmale U-Profile führt.

      Löschen