Mittwoch, 13. März 2013

Kleine Schraubenkunde

Da es immer wieder Verwirrung gibt, welche Schrauben denn nun für den Bau eines Eigenbaukäfigs am besten geeignet sind eine kleine Erklärung.

1: Schraubentypen / types of screw
(c) Wikipedia


Früher, vor vielen Jahren, als noch kein Mensch einen Akkuschrauber zuhause hatte haben die meisten Leute beim Heimwerken Schlitzschrauben (1.a) verwendet. Diese sind zur Verwendung mit Akkuschraubern völlig ungeeignet, da man ständig abrutscht. Mit dem Aufkommen der Akkuschrauber wurden daher auch im Heimwerkerbereich Kreuzschrauben populär. Was aber viele Leute noch nicht mitbekommen haben - es gibt 2 Arten von Kreuzschrauben! Einmal die althergebrachte Kreuz(schlitz)schraube (1.b) (die eigentlich "Philips drive" heißt), und einmal die modernere sog. Pozidriv-Schraube (1.c).

Diese beiden Schrauben sind NICHT kompatibel! Man muß den zur Schraube passenden Schraubenzieher bzw. das passende Bit für den Akkuschrauber verwenden. Man kann mit einem normalen Kreuzschraubenzieher eine Pozidriv-Schraube zwar drehen, hat aber keinen guten Halt, rutscht leicht ab und beschädigt dabei Schraube und/oder Schraubenzieher - va. wenn man die Schraube mit Kraft direkt ohne Vorbohren in eine Spanplate drehen will. Üblicherweise sind die heutzutage verkauften Spanplattenschrauben (zb SPAX) alle Pozidriv, dh. man braucht auch ein Pozidriv-Bit für den Akkuschrauber.

althergebrachte Kreuzschraube ("Philips")
(c) Tom S, Wikipedia

Kreuzschraubenzieher ("Philips")
(c) Tom S, Wikipedia

moderne Pozidriv-Schraube
(c) Thomas Wydra, Wikipedia

Pozidriv-Schraubenzieher
(c) Tom S, Wikipedia

2: "normale" Kreuzschraube (oben) vs. Pozidriv (unten)
Philips screw and driver (top row) vs. Pozidriv (bottom row)



Neben der Art des Schlitzes haben Schrauben auch noch unterschiedliche Typen von Köpfen.

3: Schraubenkopf-Typen / types of screw heads
(c) Wikipedia
Bei Spanplattenschrauben sind Senk- und Rundköpfe verbreitet. Wenn man Senkkopf-Schrauben verwenden möchte, dann muß man auch senken! Dazu verwendet man einen Senker wie in Bild 3 gezeigt.
3: Senker / countersink
(c) Cal.on, Wikipedia
Dadurch verschwindet der Schraubenkopf im Material (er wird "versenkt"). Falls man nicht senken kann oder will, darf man KEINE Senkkopfschrauben verwenden, da eine Senkkopfschraube auf einer glatten Oberfläche ohne Senkung keinen richtigen Halt findet. In diesem Fall muß man Rundkopfschrauben verwenden (oder einen anderen Schraubenkopf mit flacher Unterseite, aber üblicherweise gibt es Spanplattenschrauben nur mit entweder Senkkopf oder Rundkopf).

Wenn man keinen Senker besitzt kann man zur größten Not auch mit der Spitze eines großen Metallbohrers (zb. 10mm Stahlbohrer) eine Senkung setzen - das fällt aber unter "Pfusch", da der Winkel der Schraubenunterseite/eines Senkers (90°) und der Winkel einer Bohrerspitze (118°) unterschiedlich sind. Mehr Halt als auf einer glatten Oberfläche hat die Schraube in so einer "Pfuschsenkung" aber allemal und man hat dann auch keinen herausstehenden Schraubenkopf.


Englisch

People are always asking me about which screws to use when building a DIY cage, so here are some explanations.

Pic 1 shows the different screw drive types. Long ago, people used mostly slot screws (pic 1.a) and flat-bladed screwdrivers. But when using a cordless screwdriver slot screws make no sense - it's too easy to slip. When using a cordless screwdriver it's much better to use a cross-head screw. What many people do not realize, though, is that there is more than one type of cross-head screw. There is the traditional Philips type (pic 1.b) and the more modern Pozidriv type (pic 1.c). Pic 2 shows photos of Philips and Pozidriv screws and screwdrivers respectively.

These two types are not compatible! If you want to drive a Philips screw, you must use a Philips screwdriver and if you want to drive a Pozidriv screw you need a Pozidriv screwdriver! Even though it is possible to sort of turn one screw using the other type of screwdriver it is not a good idea to do so - esp when trying to drive a screw into wood with a lot of torque using a cordless screwdriver. If your screwdriver does not match your screw type then you will slip and damage the screw head and/or the screwdriver. Nowadays, self-cutting screws for particle board (eg SPAX) typically are Pozidriv, not Philips.


Screws also have different types of heads. Pic 3 shows the most common types. Self-cutting screws for particle board are mostly available with either countersunk heads (pic 3, middle) or pan heads. If you want to use countersunk head screws you need to countersink your material. If you can not or do not want to countersink then you should not use countersunk head screws - use pan head screws instead.

If you do not have a countersink you could use a large drill for steel to "fake" a countersink instead - but this is a bit of a kludge because the tip of a drill has a different angle (118°) than a countersink (90°). It's better than using a countersunk head screw without any countersink at all, though.

Kommentare:

  1. Schöne Schraubenkunde! Danke, dass Du SPAX erwähnt hast!

    Übrigens: Nicht alle SPAX haben Pozi Kraftangriffe. Der ist sicher schon besser als der einfache Kreuzschlitz, doch der SPAX T-STAR plus Kraftangriff hat eine noch deutlich bessere Kraftübertragung und einen sichereren Werkzeugsitz (http://www.spax.com/de/heimwerker/technisches-lexikon/#/?a=lexicon-160).

    Kennst Du eigentlich schon Konnys Schraubenkunde (http://www.youtube.com/watch?v=OCqDFN3vVBQ&list=UUf3XHH8h4qOoEa7iDo7S-6w&index=11)? Da gibt´s noch mehr Details kurzweilig erklärt.

    Viele Grüße,
    Dein SPAX-Team

    AntwortenLöschen